Termine

27.09.2020 - 13.00 Uhr
FC Strass II - VfB Schwarz-Rot Ulm
Fussball
 
27.09.2020 - 15.00 Uhr
FC Strass - VfB Schwarz-Rot Ulm
Fussball
 
01.10.2020 - 19.00 Uhr
Abteilungsversammlung
Handball
Ort: Kupferdach Straß
 

Tischtennis

 

Spieltag: 26.01.2019

 
KW 05 TT-Spielberichte

Spielberichte vom 26.01.2019

 

TSF Ludwigsfeld II  -  FC Strass II      9:7

Am Samstag gastierte die Strasser Zweite beim Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt TSF Ludwigsfeld II. Wie schon in der Vorrunde war es eine enge umd umkämpfte Partie.

Nach den Doppeln musste man einem 2:1 Rückstand hinterherlaufen. Das Strasser Doppel 1 Mayr/Huber unterlag hier Schaffranek/Nalbant mit 0:3, ebenso wie das Doppel 2 Tomaschek/Mayr, welches mit 1:3 gegen Seiler/Pelzer verlor. Das Doppel 3 Kling/Kaiser war mit 3:0 über Stürner/Pfister erfolgreich. Im vorderen Paarkreuz kam es anschließend zur Punkteteilung. Klaus Huber musste Seiler zum 3:1 Erfolg gratulieren, während Thomas Mayr einen 3:1 Sieg über Schaffranek verbuchen konnte. Im mittleren Paarkreuz wurden beide Punkte abgegeben. Theo Kling unterlag unglücklich mit 2:3 Stürner und Andi Tomaschek musste Nalbant zum 3:0 Sieg gratulieren. Im hinteren Paarkreuz wurde die Partie erneut ausgelichen gestaltet. Hebsn Kaiser verlor mit 3:1 durch Pfister, während Eddi Maier mit einem 3:1 über Pelzer eine gute Leistung zeigte. Mit einem 3:6 Rückstand für die Strasser ging es in die zweite Runde. Im vorderen Paarkreuz kam es erneut zur Punkteteilung. Thomas Mayr musste sich in umkämpften 5 Sätzen Seiler geschlagen geben, während Klaus Huber mit einem 3:1 Sieg gegen Schaffranek die Strasser im Spiel hielt. Auch im mittleren Paarkreuz war die Partie erneut ausgelichen. Andi Tomaschek musste sich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes denkbar knapp Stürner geschlagen geben, während Theo Kling in 5 Sätzen die Oberhand über Nalbant behielt. Das hintere Paarkreuz zeigte anschließend eine starke Leistung. Eddi Maier war hier mit 3:1 über Pfister erfolgreich und Hebsn Kaiser brachte mit seinem 3:1 Erfolg über Pelzer die Strasser nochmal an die Möglichkeit eines Punktgewinns. Im anschließenden Entscheidungsdoppel mussten Mayr/Huber eine 1:3 Niederlage durch Seiler/Pelzer akzeptieren was die unglückliche 9:7 Gesamtniederlage bedeutete.

 

Doppel: Kling/Kaiser (1)

Einzel: Mayr (1), Huber (1), Kling (1), Maier (2), Kaiser (1)

 

 

FC Strass III  -  SV Aufheim    2:9

Am Samstag Abend empfing die Strasser Dritte den Tabellenführer aus Aufheim in der Strasser Schulturnhalle. Die Aufheimer wurden ihrer Favoritenrolle hier gerecht.

Nach den Doppeln geriet unsere Dritte mit 0:3 in Rückstand. Das Strasser Doppel 1 Hartmann/Ueck zeigte eine gute Leistung, musste sich jedoch denkbar knapp Hopf/Häge im Entscheidungssatz geschlagen geben. Das Doppel 2 Hiller/Wehmeyer unterlag Junginger/Marschner mit 1:3 und auch das Doppel 3 Schewe/Hein konnte die 0:3 Niederlage durch Maier/Gaus nicht verhindern. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte anschließend geteilt. Walter Hartmann zeigte bei seinem 3:0 Erfolg über Hopf eine starke Leistung, während Mario Ueck Junginger zum 3:0 Sieg gratulieren musste. Im mittleren Paarkreuz punktete Aufheim doppelt. Pit Hiller verlor 1:3 durch Häge und Ehrenabteilungsleiter Rudi Wehmeyer musste eine knappe Niederlage in 5 Sätzen durch Marschner hinnehmen. Im hinteren Paarkreuz kam es zur Punkteteilung. Ein gut aufgelegter Chris Schewe konnte sich hier mit einer spielrisch guten Leistung gegen Gaus mit 3:1 durchsetzen und Dauerkämpfer Micha Hein musste eine Fünftsatzniederlage gegen Maier hinnehmen, was den 2:7 Gesamtrückstand für die Strasser Zweite zur Folge hatte. Im vorderen Paarkreuz setzen sich die Aufheimer doppelt durch. Walter Hartmann war hier mit 0:3 Junginger unterlegen und Mario Ueck musste Hopf zum 3:1 Erfolg gratulieren, was die 2:9 Gesamtniederlage für den FC bedeutete.

 

Einzel: Hartmann (1), Schewe (1)

 

 

Vorschau aufs Wochenende vom 02.02.2018

 

SG Öpfingen - Jungen U12               13:00 Uhr

TSV Neu-Ulm IV - FC Strass IV        15:30 Uhr

TSV Neu-Ulm - FC Strass II              18:00 Uhr

TSV Obenhausen II - FC Strass III    18:30 uhr

Tischtennis

 

Spieltag: 02.02.2019

 
KW 06 TT-Spielberichte

Spielberichte vom 02.02.2019

 

TSV Neu-Ulm - FC Strass II   9:0

Am Samstag Abend trat die Strasser Zweite zum schweren Gastspiel in Neu-Ulm an.

Hier war für unsere Zweite leider nichts zu holen.

Aus den Doppeln ging man mit einem 0:3 Rückstand hervor. Das Doppel 2 Tomaschek/Müller U. unterlag Günes/Kuscu mit 1:3 ebenso wie das Strasser Doppel 1 Mayr/Huber, das eine 1:3 Niederlage durch Bayer/Engelhardt hinnehmen. Auch das Doppel 3 Maier/Kaiser verlor mit 1:3 gegen Prager/Rieger. Im vorderen Paarkreuz gingen beide Punkte an die Neu-Ulmer. Thomas Mayr unterlag hier Bayer mit 1:3 und auch Klaus Huber musste eine 1:3 Niederlage durch Günes hinnehmen. Im mittleren Paarkreuz punktete Neu-Ulm ebenfalls doppelt. Eddi Maier musste sein Spiel verletzungsbedingt kampflos abgeben, während Andi Tomaschek nach 4 Sätzen Kuscu zum Sieg gratulieren musste. Im hinteren Paarkreuz konnten die Neu-Ulmer die Partie beenden. Hebsn Kaiser zeigte eine gute Mentalität aber musste sich im Entscheidungssatz durch Rieger geschlagen geben und durch die 0:3 Niederlage von Uli Müller gegen Engelhardt konnten die Neu-Ulmer die Partie zum 9:0 Gesamtsieg beenden.

Mit dieser Niederlage rutscht die Strasser Zweite auf einen direkten Abstiegsplatz ab und steht nun am Wochenende beim wichtigen Spiel gegen den TTC Reutti unter Zugzwang.

 

 

TSV Obenhausen II - FC Strass III     9;3

Auch die Strasser Dritte hatte am Samstag Abend ein schweres Auswärtsspiel bei den wiedererstarkten Obenhausenern zu bestreiten. Auch hier zeigte die Heimmanschaft die strake Form der letzten Wochen.

Aus den Doppeln ging man mit einem 1:2 Rückstand hervor. Das Doppel Hiller/Hein unterlag Chakroun/Schultheiß klar mit 0:3 und auch das Strasser Doppel 1 Hartmann/Ueck war Stiepan/Hahn mit 1:3 unterlegen. Das Doppel 3 Wehmeyer/Seitz konnte mit einem 3:1 Erfolg gegen Vogt/Stegmann den 2:1 Anschluss wieder herstellen. Im vorderen Paarkreuz konnte die Heimmanschaft die Führung anschließend ausbauen. Mario Ueck unterlag mit 0:3 Chakroun, ebneso wie Walter Hartmann, der Stiepan zum Dreisatzerfolg gratulieren musste. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Ehrenabteilungsleiter musste sich mit 1:3 durch Schultheiß geschlagen geben, während Pit Hiller mit einem starken 3:1 Erfolg über Hahn obsiegte. Auch im hinteren Paarkreuz kam es zur Punkteteilung. Dauerbrenner Micha Hein verlor mit 1:3 gegen Vogt, was ein mental starker Florian Seitz mit einem 3:0 Sieg über Stegmann siegte, wobei er jeden Satz in der Verlängerung für sich entscheiden konnte. Mit einem 6:3 Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Im vorderen Paarkreuz konnten die Obenhausener erneut doppelt zur Vorentscheidung punkten. Walter Hartmann war in drei Säzten chancenlos gegen Chakroun und ein nochmal super aufspielender Mario Ueck konnte leider 4 vier Matchbälle gegen Stiepan nicht verwandeln und musste so eine Niederlage in der Verlängerung des Entscheidungssatzes hinnehmen. Auch Pit Hiller musste sich unglücklich in 5 Sätzen durch Schultheiß geschlagen geben was die 9:3 Niederlage für die Strasser Dritte bedeutete.

Mit dieser Niederlage verbleiben die Strasser mit 8:12 Punkten auf einem soliden 6. Tabellenplatz.

 

 

Doppel: Wehmeyer/Seitz (1)

Einzel: Hiller (1), Seitz (1)

 

 

TSV Neu-Ulm iV - FC Strass IV    2:8

Wie auch die Zweite Strasser Mannschaft musste unsere Vierte am Samstag beim TSV Neu-Ulm IV antreten. Hier zeigte die Unseren eine starke Leistung.

Schon der Start in die Doppel verlief positiv. Das Doppel 1 Hein/Haendel zeigte beim 3:2 Erfolg über Helfenstein/Lasarev eine konzentrierte Leistung und durch den klaren 3:0 Erfolg von Nödler/Kaiser M. über Hofmann/Wagner gingen die Strasser mit 2:0 in Führung. In den nachfolgenden vier Einzeln verloren die Strasser keinen Satz. Im vorderen Paarkreuz obsiegte Dietmar Nödler mit 3:0 über Helfenstein, ebenso wie Micha Hein gegen Lasarev. Das hintere Paarkreuz machte dieses nach. Martin Kaiser siegte souverän mit 3:0 gegen Hofmann und auch Jens Haendel ließ beim klaren 3:0 Erfolg über Wagner keine Zweifel aufkommen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte anschließend geteilt. Micha Hein musste hier nach guten Kampf Helfenstein zum knappen 2:3 Erfolg gratulieren, was ein grandios aufspielender Dietmar Nödler mit seinem 3:0 und zweitem Einzelerfol g über Lasarev egalisierte. Im hinteren Paarkreuz konnten die Strasser die Partie beenden. Während Jens Haendel in einem umkämpften Spiel Hofmann zum 1:3 Sieg gratulieren musste, konnte Martin kaiser in drei engen Sätzen gegen Wagner den Deckel auf die Partie setzen.

Mit diesem Sieg steht die Strasser Vierte auf einem guten vierten Platz in der Tabelle.

 

Doppel: Hein/Haendel (1), Nödler/Kaiser (1)

Einzel: Nödler (2), Hein (1), Kaiser (2), Haendel (1)

 

 

 

Vorschau aufs Wochenende vom 09.02.2019

 

TSV Blaustein I - FC Strass I        18:30 Uhr

 

TTC Reutti I - FC Strass II             19:30 Uhr

 

SC Vöhringen II - FC Strass III     17:00 Uhr

Tischtennis

 

Spieltag: 09.02.2019

 
KW 07 TT-Spielberichte

Spielberichte vom 09.02.2019

 

TSV Blaustein I  -  FC Strass I      3:9

Am Samstag Abend trat die Strasser Erste und Tabellenführer der Landesklasse beim Tabellendritten TSV Blaustein ein. Hier gelang den Unseren eine starke Mannschaftsleistung.

Aus den Doppeln ging man mit einer 2:1 Führung hervor. Das Doppel 1 Sachs/Schmöger musste hier mit 2:3 durch Friesinger/Kurfeß T. seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Dies konnten das Doppel 2 Rameiser/Herbrich durch ein 3:0 über Kurfeß R./Focke und das neu formierte Doppel 3 Aust/Rodinger mit einem 3:2 Erfolg gegen Donat/Nguyen egalisieren. 

Im vorderen Paarkreuz konnte sofort nachgelegt werden. Robin Sachs war hier durch einen starken Auftritt mit 3:1 gegen Kurfeß R. erfolgreich, während Chris Schmöger nach 1:2 und 3:6 Rückstand noch mit 3:2 über Friesinger die Oberhand behalten konnte. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Mannschaftsroutinier Chris Aust konnte mit einem klaren 3:0 Donat bezwingen und Manu Herbrich musste nach unglücklichen Spiel Nguyen zum 3:2 Sieg nach Verlängerung gratulieren. Ein bärenstarkes hinteres Paarkreuz konnte dann für die Vorentscheidung sorgen. Timo Rodinger spielte stark auf und siegte mit 3:2 über Kurfeß T., während Padde Rameiser gegen den Abwehrstrategen Focke mit viel Ruhe und taktisch klugen Spiel 3:1 gewinnen konnte und so die Strasser mit 7:2 in Führung brachte. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte dann geteilt. Chris Schmöger konnte mit einem 3.0 über Kurfeß R. seinen zweiten Einzelsieg holen, während Robin Sachs sich mit 1:3 durch Friesinger geschlagen geben musste. Emanuel Herbrich war es dann der mit einem spielerisch guten 3:2 Erfolg über Donat das Spiel zum 9:3 Sieg für den FC beenden konnte.

Mit diesem Erfolg verbleibt die Strasser Erste mit 19:1 Punkten auf Platz 1 der Tabelle und hat weiterhin 3 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten SSV Ulm II.

 

Doppel: Herbrich/Rameiser (1), Aust/Rodinger (1)

Einzel: Schmöger C. (2), Sachs (1), Herbrich (1), Aust (1), Rameiser (1), Rodinger (1)

 

 

TTC Reutti  -  FC Strass II    9:4

Die Strasser Zweite trat am Samstag Abend zum wichtigen Auswärtsspiel beim TTC Reutti an. Dieses Spiel verlief leider anders als geplant für den FC.

Der Start in die Doppel war äußerst unglücklich. Das Doppel 1 Mayr/Huber unterlag 2:3 durch Stein/Braunwart F.. Auch das Doppel 2 Tomaschek/Bärtl musste sich mit 2:3 gegen Achstetter/Schied geschlagen geben und ebenso das Doppel 3 Kling/Kaiser verlor mit 2:3 gegen Siegerth/Braunwart J., sodass man mit einem 0:3 Rückstand in die Einzelpartien ging. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Klaus Huber unterlag mit 1:3 Achstetter, während Thomas Mayr mit 3:0 über Siegerth erfolgreich war. Auch in mittleren Paarkreuz gab es die Punkteteilung. Theo Kling musste hier Stein zum 1:3 Erfolg gratulieren und Andi Tomaschek spielte stark auf, was in einem 3:1 Sieg über Braunwart F. mündete. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Punkte an die Reuttier. Hebsn Kaiser musste sich mit 0:3 Schied geschlagen geben, ebenso wie Adolf Bärtl, der Braunwart J. 0:3 unterlegen war. Mit einem 7:2 Rückstand musste man in die zweite Einzelrunde. Thomas Mayr musste in einem engen Spiel Achstetter zum knappen 2:3 Sieg gratulieren und Klaus Huber konnte sich souverän mit 3:0 gegen Siegerth durchsetzen. Im mittleren Paarkreuz endete die Partie. Ein stark spielender Andi Tomaschek fuhr mit einem 3:1 über Stein seinen zweiten Einzelerfolg ein. Theo Kling unterlag anschließend Braunwart F. mit 0:3, was die 9:4 Niederlage für die Strasser bedeutete.

Mit dieser Niederlage verbleibt die Strasser Zweite mit 10:18 Punkten auf einem direkten Abstiegsplatz punktgleich mit dem Relegationsplatz und hat am kommenden Sonntag beim Tabellenletzten TSG Oberkirchberg ein erstes Endspiel im Abstiegskampf.

 

Einzel: Mayr (1), Huber (1), Tomaschek (2)

 

 

SC Vöhringen II  -  FC Strass III      4:9

Auch die Dritte Mannschaft des FC Strass hatte ein Auswärtsspiel zu bestreiten. Beim Tabellensiebten SC Vöhringen II konnten die Unseren in einem umkämpften Spiel in allen Mannschaftsteilen überzeugen.

Der Start in die Doppel verlief positiv. Das Doppel 1 Hartmann/Schmid siegten mit 3:0 über Rettig/Stetter, während Hiller/Wehmeyer knapp mit 2:3 Renz L./Holley unterlegen waren.  Da das Doppel 3 Schewe/Seitz mit 3:1 über Renz P./Hauguth erfolgreich war konnte man mit einer 2:1 Führung in die Einzelrunde gehen. Im vorderen Paarkreuz kam es zur Punkteteilung. Pepe Schmid bewies nervenstärke und obsiegte mit 3:2 über Rettig, während Walter Hartmann sich mit 0:3 Renz L. geschlagen geben musste. Auch im mittleren Paarkreuz gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Rudi Wehmeyer musste nach einem umkämpften Spiel Holley zum knappen 2:3 Sieg gratulieren und Pit Hiller setzte sich souverän mit 3.0 gegen Renz P. durch. Das hintere Paarkreuz bewies anschließend eine bemerkenswerte Nervenstärke. Flo Seitz konnte hier einen 0:2 Rückstand gegen Stetter noch grandios in einen 3:2 Sieg umwandeln und der Youngster der Dritten, Chris Schewe, setzte sich nach 1:2 Rückstand noch durch eine super Mentalität in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 3:2 gegen Hauguth durch, was die 6:3 Führung für den FC Strass bedeutete. Auch im vorderen Paarkreuz waren die Partien sehr umkämpft. Walter Hartmann konnte hier nervenstark einen 3:2 Erfolg über Rettig verbuchen, während Pepe Schmid denkbar knapp 2:3 Renz L. unterlegen war. Das mittlere Paarkreuz punktete dann doppelt. Pit Hiller konnte mit einem 3:1 gegen Holley seinen zweiten Einzelsieg verbuchen und Ehrenabteilungsleiter Rudi Wehmeyer beendete die Partie zum 9.4 Gesamtsieg mit einem klaren 3:0 über Renz P.

Mit dieser guten Mannschaftsleistung liegt die Strasser Dritte mit 10:12 Punkten auf einem guten 5. Platz in der Kreisliga B.

 

Doppel: Hartmann/Schmid (1), Schewe/Seitz (1)

Einzel: Schmid (1), Hartmann (1), Wehmeyer (1), Hiller (2), Seitz (1), Schewe (1)

 

 

Pokalspiel vom 31.01.2109

 

FC Strass II  -  TSV Laichingen II     4:1

Die Zweite Pokalmmanschaft war unter der Woche im Einsatz. Hierbei empfing man die Gäste vom TSV Laichingen II. In den Einzeln zeigten die Strasser hierbei gute Leistungen.

Walter Hartmann konnte sich gegen Schmid mit 3:1 durchsetzen, ebenso wie ein gut aufgelegter Pepe Schmid, der ebenfalls mit 3:1 über Karakurum obsiegte. Mario Ueck brachte die Strasser dann mit einem starken Auftritt der in einem 3:0 Erfolg über Wittstock mündete mit 3:0 in Führung. Das anschließende Doppel konnten dann die Laichinger Schmid/Wittstock mit einem 3:1 Sieg über Ueck/Schmid für sich entscheiden. Unbeeindruckt von diesem Ergebnis zeigte Walter Hartmann dann seine ganze Klasse und war mit 3:0 gegen Karakurum erfolgreich, was den 4:1 Sieg für die Strasser bedeutete.

Mit diesem Sieg im Achtelfinale zieht die Zweite Strasser Pokalmannschaft ins Viertelfinale ein und ist damit nur noch einen Schritt vom Final Four entfernt

 

Einzel: Hartmann (2), Ueck (1), Schmid (1)

 

 

 

Vorschau aufs Wochende vom 16./17.02.2019

 

16.02.2019

TTC Burgberg I - FC Strass I             20:00 Uhr

FC Strass III - TTC Reutti II                19:00 Uhr

FC Strass IV - TSV Weissenhorn II   15:00 Uhr

 

17.02.2019

FC Strass II - TSG Oberkirchberg I   14:00 Uhr

 

Tischtennis

 

Spieltag: 16.02.2019

 
KW 08 TT-Spielberichte

Spielberichte vom 16./17.02.2019

 

TTC Burgberg I  -  FC Strass I        9:7

Mit einigen Ausfällen trat die Strasser Erste am Samstag beim TTC Burgberg an und war froh überhaupt 6 Spieler aufs Feld schicken zu können. Trotzdem zeigten die Unseren eine großartige kämpferische Leistung. 

Aus den Doppeln ging man mit einem 1:2 Rückstand. Kuball/Schmöger S. unterlag dem Doppel Cvetkovic/Hübner mit 0:3, ebenso wie das Doppel Aust/Tomaschek, welches sich Holzer/Baumgartner mit 0:3 geschlagen geben musste. Das Strasser Doppel 1 Herbrich/Rodinger konnte sich mit 3:0 gegen Moser/Bahle durchsetzen. 

Im vorderen Paarkreuz konnten die Strasser doppelt punkten. Ein angeschlagener Flo Kuball zeigte großartige Willensstärke und obsiegte mit 3:2 in der Verlängerung über Cvetkovic. Manu Herbricht bot eine souveräne Vorstellung, was in einem klaren 3:0 Erfolg über Hübner endete. Im mittleren Paarkreuz drehten die Burgberger die Partie wieder. Stefan Schmöger unterlag denkbar knapp nach 2:1 Führung Moser in der Verlängerung des Entscheidungssatzes und auch Chris Aust musste Holzer zum 3:0 Erfolg gratulieren. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Timo Rodinger setzte sich mit 3:1 gegen Baumgartner durch, während Andi Tomaschek sich mit 1:3 Bahle geschlagen geben musste. Im vorderen Paarkreuz erzielten die Burgberger eine erste Vorentscheidung. Manu Herbrich unterlag nach tguten ersten Satz Cvetkovic mit 1:3 und auch Flo Kuball musste Hübner zum 3:0 Sieg gratulieren. Im mittleren Paarkreuz blieb der Abstand gleich. Chris Aust verlor äßerst knapp im Entscheidungssatz gegen Moser und Stefan Schmöger war mit 3:0 über Holzer erfolgreich. Das hintere Paarkreuz brachte die Strasser anschließend nochmals zurück in die Partie. Ein seit Wochen formstarker Timo Rodinger setzte sich mit 3:2 gegen Bahle durch und Andi Tomaschek konnte in zugleich in seinem Debüt in der Landesklasse nach 3:2 gegen Baumgartner triumphieren. Mit einem 7:8 Rückstand ging es in das Schlussdoppel. Hier setzte sich das eingespielte Doppel Cvetkovic/Hübner mit 3.0 gegen das Strasser Doppel 1 Herbrich/Rodinger durch.

Die Strasser Erste kassierte damit die erste Saisonniederlage, verbleibt aber weiterhin mit einem Punkt Vorsprung vor dem SSV Ulm II an der Tabellenspitze.

 

Doppel: Herbrich/Rodinger (1)

Einzel: Herbrich (1), Kuball (1), Schmöger S. (1), Rodinger (2), Tomaschek (1)

 

 

FC Strass II  -  TSG Oberkirchberg I       8:8

Am Sonntag empfing die Strasser Zweite die Gäste von der TSG Oberkirchberg zum wichtigen Spiel im Kampf um den Klassenerhalt.

Nach den Doppeln musste man einem 1:2 Rückstand hinterherlaufen. Mayr/Müller waren hier auf Seiten der Strasser mit 3:0 erfolgreich. Das Strasser Doppel Huber/Kling unterlag Knoll/Rettig mit 1:3 , ebenso wie das Strasser Doppel 3 Tomaschek/Ueck, das eine 0:3 Niederlage durch Martini/Geerkens akzeptieren musste. Das vordere Paarkreuz punktete anschließend doppelt. Thomas Mayr setzte sich mit 3:1 gegen Häußler durch und Klaus Huber zeigte eine starke Leistung beim 3;1 Erfolg über den Oberkirchberger Spitzenspieler Knoll. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Andi Tomaschek war mit 3:0 über Martini erfolgreich, während Theo Kling Rettig mit 1:3 unterlag. Auch im hinteren Paarkreuz gestaltete sich die Partie ausgelichen. Uli Müller konnte hier einen 3:1 Sieg gegen Niessner verbuchen und Mario Ueck war mit 0:3 Geerkens unterlegen, weshalb man mit einem 5:4 Vorsprung in die zweite Einzelrunde ging. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Thomas Mayr musste Knoll zum 3:1 Sieg gratulieren und Klaus Huber konnte mit einem 3:0 über Häußler seinen zweiten Einzelsieg verbuchen. Im mittleren Paarkreuz punkteten die Oberkirchberger doppelt. Andi Tomaschek war mit 0:3 Rettig unterlegen, ebenso wie Theo Kling der mit 1:3 gegen Martini verlor. Das Strasser hintere Paarkreuz zeigte nochmals eine gute Leistung und drehte die Partie wieder. Uli Müller war hier in einem umkämpften Spiel mit 3:2 gegen Geerkens erfolgreich und Ersatzmann Mario Ueck brachte die Strasser mit einem 3:1 Erfolg über Niessner mit 8:7 in Führung. Im anschließenden Schlussdoppel waren Mayr/Huber den Oberkirchbergern Knoll/Rettig mit 2:3 unterlegen was das Unentschieden bedeutete.

Mit diesem Unentschieden verbleibt die Strasser Zweite auf einem direkten Abstiegsplatz mit einem Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz. 

 

Doppel: Mayr/Müller (1)

Einzel: Mayr (1), Huber (2), Tomaschek (1), Müller (2), Ueck (1)

 

 

 

FC Strass III  -  TTC Reutti II        8:8

Am Samstag Abend empfing die Strasser Dritte die Gäste vom TTC Reutti II. Auch das dritte Herrenspiel an diesem Wochenende war äußerst umkämpft und forderte das Maximum an Spielen.

Wie schon in den anderen Spielen musste auch die Strasser Dritte einem 1:2 Rückstand nach den Doppeln hinterherlaufen. Hartmann/Ueck unterlagen Beneke/Hein mit 1:3 und auch das Strasser Doppel 3 Schewe/Hein verlor mit 0:3 gegen Hartmann/Klatt. Das Strasser Doppel 2 Hiller/Wehmyer verhinderte einen größeren Rückstand und war mit 3:1 über Endl/Ingendorf erfolgreich. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt.Walter Hartmann setzte sich mit 3:0 gegen Beneke durch, während Mario Ueck mit 1:3 Endl unterlegen war. Auch im mittleren Paarkreuz kam es zur Punkteteilung. Rudi Wehmeyer musste Ingendorf zum 3:1 Erfolg gratulieren, was Pit Hiller mit einem 3:2 Erfolg gegen Hein ausglich. Im hinteren Paarkreuz verlief die Partie weiterhin ausgeglichen. Chris Schewe zeigte beim 3:0 Sieg über Klatt eine gute Leistung und Micha Hein musste sich in einer umkämpften Partie mit 2:3 durch Hartmann geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz punkteten die Reuttier dann doppelt zur 7:4 Führung. Walter Hartmann war mit 0:3 Endl unterlegen und auch Mario Ueck musste Beneke zum 3:1 Erfolg gratulieren. Im mittleren Paarkreuz wurden erneut die Punkte geteilt. Pit Hiller konnte hier mit einem 3:0 über Ingendorf seinen zweiten Einzelerfolg verbuchen und Rudi Wehmeyer musste sich denkbar knapp nach 5 Sätzen Hein geschlagen geben. Das hintere Paarkreuz bot nochmals eine bärenstarke Vorstellung und brachte die Strasser zurück in die Partie. Ein formstarker Chris Schewe holte mit einem 3:1 Sieg gegen Hartmann seinen zweiten Einzelsieg an diesem Tag und Micha Hein stellte mit einem 3:1 Erfolg über Klatt den 7:8 Anschluss für den FC her. Im anschließenden Schlussdoppel zeigten Ueck/Hartmann eine starke Leistung und setzten sich mit 3:1 über Endl/Ingendorf durch was das 8:8 bedeutete.

Mit dieser starken Mannschaftsleistung gegen einen Aufstiegskandidaten verbleibt die Strasser Dritte mit 11:13 Punkten auf einem guten 5. Platz im gesicherten Mittelfeld

 

Doppel: Hiller/Wehmeyer (1), Hartmann/Ueck (1)

Einzel: Hartmann (1), Hiller (2), Hein (1), Schewe (2)

 

 

FC Strass IV  -  TSV Weissenhorn II    8:4

Auch die Strasser Vierte war an diesem Wochenende im EInsatz und konnte gegen den TSV Weissenhorn IV den einzigen Strasser Sieg an diesem Wochenende verbuchen.

Die Doppel gestalteten sich ausgelichen. Hein/Haendel mussten sich mit 0:3 Bauer/Bischof geschlagen geben während Nödler/Diemer durch einen 3:1 Erfolg über Degant/Herzog zum 1:1 ausglichen. Anschließend starteten die Strasser in den Einzeln einen fulminanten Lauf mit 6 Siegen in Folge. Im vorderen Paarkreuz war Micha Hein mit 3:0 gegen Bischof erfolgreich, ebenso wie Dietmar Nödler der sich mit 3:0 über Bauer durchsetzte. Auch das hinter Paarkreuz präsentierte sich in guter Form. Jens Haendel ließ in drei Sätzen Herzog keine Chance und Maxi Diemer kämpfte sich mit 3:2 gegen Degant zum Erfolg. Im vorderen Paarkreuz konnte Dietmar Nödler mit einem starken 3:2 Erfolg über Bischof seinen zweiten Einzelerfolg verbuchen, was ihm Micha Hein durch ein 3:1 gegen Bauer nachtat. Im hinteren Paarkreuz punktete Weissenhorn anschließend doppelt. Jens Haendel musste hier in einem spannenden Spiel Degant zum 3:2 Erfolg gratulieren und auch Maxi Diemer musste sich Herzog 2:3 geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz konnten die Strasser die Partie beenden. Jens Haendel war hier Bauer mit 1:3 unterlegen, was ein sich in Topform befindlicher Micha Hein mit einem 3:1 und seinem dritten Einzelsieg gegen Degant egalisierte, was den 8:4 Sieg für den FC bedeutete.

Mit diesem Sieg steht die Strasser Vierte mit 10:10 Punkten auf einem guten 4. Tabellenplatz

 

Doppel: Nödler/Diemer (1)

Einzel: Hein (3), Nödler (2), Haendel (1), Diemer (1)

 

 

 

Vorschau aufs Wochenende vom 23./24.02.2019

 

23.02.2019

TSV Herrlingen II - FC Strass I            19:00 Uhr

SSV Ulm II - Jungen U12                      11:30 Uhr

TTC Witzighausen III - Jungen U18    13:30 Uhr

 

24.02.2019

FC Strass II - SSV Ulm III                    14:00 Uhr

Tischtennis

 

Spieltag: 23.02.2019

 
KW 09 TT-Spielberichte

Spielberichte vom 23./24.02.2019

 

TSV Herrlingen II  -  FC Strass I      2:9

Am Samstag trat die Strasser Erste bei der abstiegsbedrohten zweiten Mannschaft des TSV Herrlingen an. Gegen eine junge vollmotivierte Herrlinger Mannschaft setzten sich die Unseren am Ende klar durch.

Nach den Doppeln konnte man sich bereits in eine komfortable Ausgangssituation bringen. Das Doppel 1 Sachs/Aust setzte sich mit 3:2 gegen Felske/Moik durch, ebenso wie das Doppel 2 Herbrich/Rameiser die mit 3:1 über Hadbawnik/Pawlitschko obsiegten. Durch einen weiteren 3:2 Erfolg von Kuball/Schmöger über das Bruderdoppel Michaelis J./Michaelis M. konnte die Strasser Erste mit 3.0 in Führung gehen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Manu Herbrich unterlag Michaelis J. mit 1:3 während ein infektgeschwächter Robin Sachs sich mit 3:2 gegen Hadbawnik durchsetzen konnte. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte ebenfalls geteilt. Chris Aust obsiegte mit 3:1 gegen Pawlitschko und Flo Kuball, der sich wie schon am Wochenende zuvor erneut angeschlagen voll in den Dienst der Mannschaft stellte, musste sich denkbar knapp mit 2:3 durch Felske geschlagen geben.

Das hintere Paarkreuz zeigte anschließend seine Überlegenheit. Stefan Schmöger setzte sich mit 3:0 gegen Michaelis M. durch, ebnso wie Padde Rameiser der klar mit 3:0 gegen Moik gewann. Das vordere Paarkreuz beendete die Partie. Robin Sachs setzte sich mit 3:1 gegen Michaelis J. durch und Manu Herbrich beendete durch ein 3:0 über Hadbawnik die Partie zum 9:2 Endstand.

Mit diesem Sieg bleibt die Strasser Erste mit einem Punkt vorsprung vor dem SSV Ulm II an der Tabellenspitze.

Am kommenden Sonntag, den 03.03.2019, kommt es nun zum vielleicht schon vorentscheidenden Duell in der Landesklasse wenn die Strasser Erste den Tabellenzweiten vom SSV Um II empfängt.

 

Doppel: Herbrich/Rameiser (1), Sachs/Aust (1), Kuball/Schmöger S. (1)

Einzel: Sachs (2), Herbrich (1), Aust (1), Rameiser (1), Schmöger S. (1)

 

 

FC Strass II  -  SSV Ulm III   5:9

Am Sonntag Mittag empfing die Strasser Zweite die Gäste vom SSV Ulm II und direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Es entwickelte sich eine umkämpfte Partie mit dem unglücklichen Ausgang für die Strasser.

Nach den Doppeln ging man bereits in Rückstand. Das Doppel 1 Mayr/Huber unterlag Jung/Lenz mit 1:3, während das Doppel 2 Huber/Tomaschek mit 3:1 über Madel/Schall obsiegen konnte. Das Doppel 3 Müller/Hartmann musste sich anschließend knapp mit 2:3 durch Fonk/Kahsai geschlagen geben.

Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Thomas Mayr musste sich unglücklich mit 2:3 durch Schall geschlagen geben, während Klaus Huber bei seinem 3:0 Erfolg über Madel eine starke Leistung zeigte. 

Im mittleren Paarkreuz punkteten die Ulmer doppelt. 

Benni Müller in seiner ersten Partie nach langer Verletzungspause verlor mit 2:3 durch Fonk, ebenso wie Andi Tomaschek der Jung zum 3:2 Erfolg gratulieren musste. Das hintere Paarkreuz brachte die Strasser zurück in die Partie. Uli Müller konnte hier einen 3:0 Sieg gegen Kahsai verbuchen und auch Walter Hartmann setzte sich mit 3:1 gegen Lenz durch, weshalb man mit einem 4:5 Rückstand in die zweite EInzelrunde ging. Im vorderen Paarkreuz konnten die Ulmer eine Vorentscheidung erzielen. Thomas Mayr unterlag Madel mit 0:3 und Klaus Huber musste sich dirch einen stark aufspielenden Simon Schall mit 2:3 geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Benni Müller verlor hierbei mit 1:3 gegen Jung während Andi Tomaschek mit 3:1 gegen Fonk die Oberhand behalten konnte. Beim Stande von 5:8 musste Uli Müller dann eine 2:3 Niederlage, die sechste Fünftsatzniederlage der Partie ohne dass man einen fünften Satz für sich entscheiden konnte, durch Lenz hinnehmen, was die 5:9 Gesamtniederlage bedeutete.

Mit dieser unglücklichen Niederlage verbleibt die Strasser Zweite mit 11:21 Punkten auf einem direkten Abstiegsplatz und muss nun versuchen in den vier verbleibenden Spielen noch den Relegationsplatz 8, der momentan 2 Punkte entfernt liegt, zu erreichen.

 

Doppel: Huber/Tomaschek (1)

Einzel: Huber (1), Tomaschek (1), Hartmann (1), Müller U. (1)

 

 

Vorschau aufs Wochenende vom 03.03.2019

 

FC Strass I - SSV Ulm II          14:00 Uhr

Aufgrund des Faschingswochenende finden nur Spiele auf Verbandsebene statt.

Die Strasser Erste als Tabellenführer empfängt hierbei den Tabellenzweiten vom SSV Ulm zum Spitzenspiel in der Landesklasse.

 

 

 

Tischtennis

 

Spieltag: 16.03.2019

 
KW 12 TT-Spielberichte

Spielbericht vom 16.03.2019

 

TSV Holzheim I - FC Strass I     4:9

Am Samstag Abend gastierte die Strasser Erste beim Ortsnachbarn TSV Holzheim I. Die Doppelpartien waren äußerst umkämpft, jedoch mit dem jeweils besseren Ende für die Strasser. Das Doppel 1 Herbrich/Rameiser setzte sich mit 3:2 über Burger/Ingendorf durch, ebenso wie das Doppel 2 Sachs/Aust das das Holzheimer Doppel 1 Tospann/Knabe mit 3:2 bezwingen konnte. Da auch das Doppel 3 Schmöger/Rodinger gegen Geiselmann/Köhler mit 3:2 gewinnen konnte ging man mit einer 3:0 Führung in die Einzel. Im vorderen Paarkreuz musste sich Manu Herbrich durch Tospann mit 1:3 geschlagen geben, was Robin Sachs mit seinem 3:1 Erfolg über Knabe jedoch egalisierte. Im mittleren Paarkreuz stellten die Holzheimer wieder den Anschluss her. Padde Rameiser war hier Burger mit 0:3 unterlegen und auch Chris Aust musste sich mit 1:3 Geiselmann geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz punkteten die Strasser doppelt. Timo Rodinger, in der Rückrunde noch ungeschlagen, siegte mit 3:1 gegen Ingendorf und Stefan Schmöger sorgte mit einem umkämpften 3:2 Sieg über den langjährigen Strasser und Mitglied der legendären Meistermannschaft von vor zwei Jahren, Micha Köhler, für die 6:3 Gesamtführung. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. EIn bestens aufgelegter Robin Sachs siegte mit 3:1 über Tospann, während Manu Herbrich sich mit 2:3 durch Knabe geschlagen geben musste. Das mittlere Paarkreuz beendete anschließend die Partie. Chris Aust setzte sich mit 3:0 über Burger durch und Padde Rameiser vollendete mit einem 3:1 Sieg gegen Geiselmann die Partie zum 9:4 Gesamtsieg.

Da der SSV Ulm II gegen WItzighausen nicht über ein 8:8 hinauskam hat die Strasser Erste nun 4 Punkte Vorsprung und braucht bei einem deutlich besseren Spielverhältnis aus den verbleibenden 4 Spielen noch 2 Siege um die Meisterschaft perfekt zu machen.

 

Doppel: Herbrich/Rameiser (1), Sachs/Aust (1), Schmöger S./Rodinger (1)

Einzel: Sachs (2), Aust (1), Rameiser (1), Schmöger S. (1). Rodinger (1)

 

 

TTC Setzingen I - FC Strass II    7:9

Am Samstag Abend trat die Strasser Zweite zu ihrer letzten Chance im Kampf um den Klassenerhalt in Setzingen an.

Aus den Doppeln ging man mit einer 2:1 Führung. Das Strasser Doppel 1 Mayr/Bärtl setzte sich mit 3:0 gegen Majer/Haidari durch und auch das Doppel 2 Huber/Tomaschek konnte einen 3:1 Sieg über Mayer7Benz verbuchen. Das Doppel 3 Kling/Maier musste sich mit 1:3 durch Mailänder/Erdle geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz punkteten die Strasser doppelt. Klaus Huber gewann mit 3:2 gegen Mayer während Thomas Mayr mit 3:0 Majer besiegen konnte. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Theo Kling unterlag Mailänder mit 0:3 und Andi Tomaschek konnte einen 3:1 Erfolg über Benz verbuchen. Das hintere Paarkreuz holte anschließend beide Punkte. Adolf Bärtl setzte sich mit 3:0 gegen Haidari durch und auch Eddi Maier war mit 3:2 über Erdle erfolgreich was die 7:2 Führung bedeutete. Anschließend starteten die Setzinger einen Lauf. Hier mussten die Strasser im vorderen und mittleren Paarkreuz alle 4 punkte abgeben. Thomas Maier war mit 1:3 Mayer unterlegen, ebenso wie Klaus Huber der sich mit 2:3 Majer geschlagen geben musste. Andi Tomaschek verlor im Anschluss 0:3 gegen Mailänder, ebenso wie Theo Kling der mit 0:3 Benz unterlgen war. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte nochmals geteilt. Eddi Maier musste eine 0:3 Niederlage durch Haidari akzeptieren und ein an diesem Tag überragender Adolf Bärtl brachte die Strasser mit einem 3:2 Sieg gegen Erdle mit 8:7 in Front. In einem überragenden Schlussdoppel konnten Mayr/Bärtl das Setzinger Doppel Mayer/Benz klar mit 3:0 bezwingen was den 9:7 Sieg für die Strasser bedeutete.

Mit diesem Sieg liegt die Strasser Zweite punktgleich mit den Holzheimern auf dem Relegationsplatz und hat einen Punkt Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

 

Doppel: Bärtl/Mayr (2), Huber Tomaschek (1)

Einzel: Mayr (1), Huber (1), Tomaschek (1), Maier (1), Bärtl (2)

 

 

FC Strass IV -  SV Aufheim II    2:8

Zum einzigen Heimspiel der Herren an diesem Wochenende empfing die Strasser Vierte die Gäste vom SV Aufheim II.

Aus den Doppeln ging man mit einem 0:2 Rückstand. Das Doppel 1 Hein/Haendel unterlag Grözinger/Rudolf mit 1:3 und das Doppel 2 Herbrich/Diemer musste sich Heckenberger/Schillinger mit 0:3 geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte anschließend geteilt. Micha Hein war hier mit 3:2 gegen Heckenberger erfolgreich während Jens Haendel mit 1:3 Grözinger unterlag. Auch im hinteren Paarkreuz kam es zur Punkteteilung. Günni Herbrich konnte einen starken 3:1 Sieg über Schillinger verbuchen während Maxi Diemer sich denkbar knapp mit 2:3 durch Rudolf geschlagen geben musste. im Folgenden gingen alle Punkte an die Aufheimer. Im vorderen Paarkreuz unterlag Micha Hein knapp mit 2:3 Grözinger und auch Jens Haendel musste Heckenberger zum 3:0 Sieg gratulieren. Im hinteren Paarkreuz verlor Günni Herbrich mit 1:3 durch Rudolf ebenso wie Maxi Demer der sich auch in seinem zweiten Spiel denkbar knapp mit 2:3 Schillinger geschlagen geben musste was die 2:8 Gesamtniederlage bedeutete.

 

Einzel: Hein (1), Herbrich G. (1)

 

 

Vorschau aufs Wochenende vom 23./24.03.2019

 

23.03.2019

Jungen U18 - TSV Pfuhl II                  14:00 Uhr

FC Strass III - SV Pfaffenhofen II      18:30 Uhr

 

24.03.2019

FC Strass I - TSG Hofherrnweiler I    16:00 Uhr

Tischtennis

 

Spieltag: 23.03.2019

 
KW 13 TT-Spielberichte

Spielbericht vom 23./24.03.2019

 

FC Strass I  -  TSG Hofherrnweiler I      9:3

Am Sonntag Nachmittag empfing die Strasser Erste die Gäste von der TSG Hofherrnweiler. Hier legten die Unseren einen einen Bilderbuchstart in die Doppel hin. Das Doppel 1 Schmöger/Sachs setzte sich mit 3:0 über Kistner/Leinmüller durch, während das Doppel 2 Herbrich/Rodinger nach 0:2 Rückstand noch fulminant mit 3:2 gegen Bäcker/Eng obsiegten. Da auch das Doppel 3 Kuball/Schmöger S. mit 3:1 über Jägerhuber/Göhringer triumphierte bedeute dies die 3:0 Führung für den FC. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Chris Schmöger setzte sich mit 3:2 gegen Eng durch während Robin Sachs mit 1:3 Bäcker unterlag. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte ebenfalls geteilt. Manu Herbrich musste hier eine 2:3 Niederlage durch Leinmüller akzeptieren und Flo Kuball siegte souverän mit 3:0 gegen Kistner. Das hintere Paarkreuz sorgte für die Vorentscheidung. Stefan Schmöger war hier mit 3:0 über Göhringer erfolgreich und ein seit Wochen überragender und in der Rückrunde noch ungeschlagener Abteilungsleiter Timo Rodinger konnte mit 3:1 den jungen Jägerhuber besiegen. Im vorderen Paarkreuz gab es erneut eine Punkteteilung. Chris Schmöger musste Bäcker zum verdienten 3:1 Erfolg gratulieren und Rob Sachs siegte nervenstark gegen Eng mit 3:2. Manu Herbrich war es dann, der nach 0:1 Rückstand mit einer blitzsauberen Leistung und einem 3:1 Erfolg über Kistner die Strasser zum 9:3 Sieg führte.

Mit diesem Sieg steht die Strasser Erste bei 4 Punkten Vorsprung und nur noch drei verbleibenden Spielen kurz vor der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga.

 

Doppel: Schmöger C./Sachs (1), Herbrich/Rodinger (1), Kuball/Schmöger S. (1)

Einzel: Schmöger C. (1), Sachs (1), Herbrich (1), Kuball (1), Schmöger S. (1), Rodinger (1)

 

 

FC Stass III  -  SV Pfaffenhofen II    1:9

Am Samstag Abend gastierte der SV Pfaffenhofen II in der Strasser Halle. Hier zeigten die Gäste warum sie zu den Aufstiegsaspiranten zählen.

Aus den Doppeln ging man bereits mit einem 0:3 Rückstand hervor. Das Doppel 1 Hiller/Wehmeyer musste sich denkbar knapp mit 2:3 durch Gold M./Gold S. geschlagen geben und das Doppel 2 Hartmann/Seitz war Neef/Marr mit 1:3 unterlegen. Ebenfalls mit 1:3 verlor das Doppel 3 Schewe/Hein gegen Schaffer/Mayer. Im vorderen Paarkreuz gingen beide Punkte an den SVP. Walter Hartmann verlor mit 1:3 gegen Gold M. und auch Pit Hiller musste Neef zum 3:0 Erfolg gratulieren. Im mittleren Paarkreuz wuden die Punkte geteilt. Den ersten Strasser Punkte konnte Ehrenabteilungsleiter Rudi Wehmeyer mit einem starken 3:2 Erfolg über Mayer verbuchen, während Chris Schewe knapp mit 2:3 Schaffer unterlegen war. Im hinteren Paarkreuz gingen wieder beide Punkte an die Gäste. Flo Seitz musste eine 1:3 Niederlage durch Marr hinnehmen und auch Micha Hein verlor mit 1:3 gegen Gold S.. Durch die 0:3 Niederlage von Walter Hartmann gegen Neef endete die Partie mit 1:9 aus Strasser Sicht.

Trotz dieser Niederlage verbleibt die Strasser Dritte auf einem guten 5. Platz im Mittelfeld der Tabelle und kann die Saison in den verbleibenden drei Spielen ohne Druck ausklingen lassen.

 

Einzel: Wehmeyer (1)

 

 

Vorschau aufs Wochenende vom 30.31./03.2019

 

30.03.2019

Jungen U12 - TTC Ehingen             14:00 Uhr

TSV Dietenheim - FC Strass II       18:00 Uhr

FC Strass IV - TSV Holzheim III     18:30 Uhr

FC Strass II - TSV Holzheim III       18:30 Uhr

Fussball

 
Reserve - Spieltag
 

Spieltag: 24.03.201913:00 Uhr

 
FC Strass - SC Unterweiler 5:2 (0:1)
 
Kader:
Steck, Kremer, Karakuzu, Kampen, Gümbel N., Wiedenmann T., Friedrich, Fellermaier, Schmid, Schaaf, Alibegovic, Petropoulos, Ojo, Meuler, Gümbel L., Basler
 
Torschützen:
Fellermaier, 2x Petropoulos, 2x Alibegovic

Fussball

 
1. Mannschaft - Spieltag
 

Spieltag: 24.03.201915:00 Uhr

 
FC Strass - SC Unterweiler 1:3 (0:1)
 
Kader:
Vogg, Denzel, Moritz, Vogt N. (54. Ojo), Baumann, Fischer, Zeqiri, Müller, Frei, Cimen O., Vogt C. (77. Gümbel N.)
 
Torschützen:
0:1, 0:2 (20., 53.), 1:2 Cimen (60., 11m), 1:3 (87.)

Fussball

 
1. Mannschaft - Spieltag
 

Spieltag: 30.03.201916:00 Uhr

 
SV Mähringen - FC Strass 5:0 (3:0)
 
Kader:
Vogg, Denzel, Moritz T., Baumann, Fischer, Shpend, Vogt N. (46. Meier), Celik (71. Alibegovic), Cimen O. (55. rote Karte), Schaaf (66. Coskun), Vogt C.
 

Tischtennis

 

Spieltag: 30.03.2019

 
KW 14 TT-Spielberichte

Spielbericht vom 30./31.03.2019

 

FC Strass I - TTC Witzighausen I      9:5

Am Sonntag Nachmittag gastierte der TTC Witzighausen in der Strasser Schulturnhalle. Die Witzighausener traten hier in äußerst starker Aufstellung an während die Strasser Erste mit Andi Tomaschek als Ersatz aus der zweiten Mannschaft antrat. Der Start in die Partie verlief sehr gut für den FC. Das Doppel 1 Schmöger/Sachs setzte sich mit 3:0 gegen Schillinger/Bühler durch und das Doppel 2 Kuball/Tomaschek triumphierte ebenfalls mit 3:0 über Wollny/Karg wobei Andi Tomaschek sich in überragender Form zeigte. Da auch das Doppel 3 Rameiser/Rodinger äußerst souverän mit 3:0 Kuhn/Maywald bezwang ging man mit einer 3:0 Führung in die Einzel. Das vordere Paarkreuz legte sofort nach. Chris Schmöger siegte mit 3:0 gegen Karg und auch Robin Sachs war mit 3:0 über Schillinger erfolgreich. Im mittleren Paarkeuz wurden die Punkte geteilt. Flo Kuball setzte sich mit 3:0 gegen Maywald durch und Padde Rameiser musste sich trotz starker Partie mit 0:3 durch Wolny geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz punktete Witzighausen doppelt. Timo Rodinger musste durch ein 0:3 durch Kuhn seine erste Rückrundenniederlage akzeptieren und auch Andi Tomaschek musste Bühler zum 3:1 Sieg gratulieren. Mit einer 6:3 Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Chris Schmöger setzte sich nach 0:2 Rückstand noch mit 3:2 über Schillinger durch und Rob Sachs erlitt durch Karg eine 1:3 Niederlage. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Flo Kuball verlor in einer starken Partie gegen Wollny mit 1:3 während Padde Rameiser in einer taktisch starken Partie einen 3:1 Sieg über Maywald verbuchen konnte. Timo Rodinger konnte anschließend mit einer astreinen Leistung und einem 3:0 Sieg über Bühler den 9:5 Gesamterfolg für die Strasser eintüten. Mit diesem Sieg kann die Strasser Erste kommenden Sonntag ab 11:00 Uhr gegen Gerstetten die Meisterschaft in der Landesklasse und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga perfekt machen. 

 

Doppel: Schmöger/Sachs (1), Kuball/Tomaschek (1), Rameiser/Rodinger (1)

Einzel: Schmöger C. (2), Sachs (1), Kuball (1), Rameiser (1), Rodinger (1)

 

 

FC Strass II  -  TTC Senden-Höll I     8:8

Am Samstag Abend gastierte der TTC Senden-Höll in der Strasser Halle und für die Zweite ging es hierbei im Absteigskampf sehr viel.

Die Strasser starteten gut in die Doppel. Das Doppel 1 Mayr/Bärtl gewann mit 3:0 gegen Rupp/Kozlik und auch das starke Strasser Doppel 2 Huber/Tomaschek konnte einen 3:0 Erfolg über Hafner/Mayer-Karstadt verbuchen. Da das Doppel 3 Kling/Maier knapp mit 2:3 Schmid/Thiele unterlag ging man mit einer 2:1 Führung in die Einzel. Das vordere Paarkreuz punktete doppelt. Thomas Mayr war mit 3:0 gegen Kozlik erfolgreich und auch Klaus Huber konnte sich mit 3:1 über Rupp durchsetzen. Im mittleren Paarkreuz punktete Senden doppelt. Andi Tomaschek musste sich unglücklich mit 2:3 Mayer-Karstadt gesschlagen geben und auch Theo Kling verlor nach 0:2 Rückstand und guten Comeback gegen Hafner im Entscheidungssatz. Auch im hinteren Paarkreuz gingen beide Punkte an Senden. Eddi Maier unterlag Thiele mit 0:3 und Adolf Bärtl musste Schmid zum 3:2 Erfolg gratulieren. Das starke vordere Strasser Paarkreuz brachte die Unseren erneut in Front. Thomas Mayr setzte sich souverän mit 3:0 über Rupp durch und Klaus Huber bewies starke Nerven als er sich in der Verlängerung des Entschiedungssatzes mit 3:2 gegen Kozlik behaupten konnte. Im mittleren Paarkreuz kam es zur Punkteteilung. Andi Tomaschek hatte trotz guter Leistung an diesem Tag erneut mit 2:3 durch Hafner das Nachsehen während Theo Kling einen starken 3:2 Erfolg über Mayer-Karstadt feiern konnte. Im hinteren Paarkreuz punkteten die Gäste doppelt. Eddi Maier unterlag Schmid mit 1:3, ebenso wie Adolf Bärtl der Thiele zum 3:1 Sieg gratulieren durfte. In einem fulminanten Schlussdoppel setzten sich Mayr/Bärtl mit 3:2 gegen Hafner/Mayer-Karstadt durch was den wichtigen Punktgewinn für die Strasser bedeutete. Durch diesen Punkt liegt die Strasser Zweite nun auf dem Abstiegsrelegationsplatz, ist punktgleich mit den beiden dahinter postierten Mannschaften und liegt nur 1 Punkt hinter dem TSV Holzheim mit dem es in zwei Wochen zum Shodown im Abstiegskampf kommt.

 

Doppel: Mayr/Bärtl (2), Huber/Tomaschek (1)

Einzel: Mayr (2), Huber (2), Kling (1)

 

 

TSV Dietenheim I  -  FC Strass III       9:6

Nur mit 5 Spielern trat die Strasser Dritte am Samstag Abend in Dietenheim und schrammte hier knapp am Punktgewinn vorbei.

In den Doppeln konnte sich das Doppel 1 Hartmann/Ueck mit 3:1 gegen Derr/Haug durchsetzen während das Doppel 2 Wehmeyer/Seitz mit 0:3 Zitterbart/Schneider unterlag. Das Doppel 3 ging kampflos an Dietenheim. Im vorderen Paarkreuz punktete Dietenheim doppelt. Mario Ueck unterlag Zitterbart mit 0:3 und auch Walter Hartmann musste Schneider zum 3:1 Sieg gratulieren. Das mittlere Paarkreuz brachte Strass zurück in die Partie. Chris Schewe obsiegte nervenstark mit 3:2 gegen Derr und Ehrenabteilungsleiter Rudi Wehmeyer war mit 3:1 über Schneider H. erfolgreich. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Flo Seitz war souverän mit 3:0 gegen Maucher erfolgreich und das zweite Spiel ging kampflos an Dietenheim. Im vorderen Paarkreuz punktete Dietenheim erneut doppelt. Walter Hartmann musste nach harten Kampf Zitterbart zum 3:2 Erfolg gratulieren und auch der eventuell Jetlag geplagte Mario Ueck verlor mit 1:3 durch Schneider S.. Die starke Mitte brachte die Strasser wieder heran. Rudi Wehmeyer triumphierte mit 3:2 über Derr und auch Chris Schewe war mit 3:0 gegen Schneider H. erfolgreich. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele an Dietenheim. Flo Seitz unterlag hier Haug mit 0:3 un da die andere Partie kampflos an Dietenheim ging hatte dies die 6:9 Niederlage zur Folge.

Die Strasser Dritte verbleibt weiterhin mit Platz 6 im dichten Mittelfeld der Tabelle.

 

Doppel: Hartmann/Ueck (1)

Einzel: Wehmeyer (2), Schewe (2), Seitz (1)

 

 

 

FC Strass IV  -  TSV Holzheim III     4:8

Am Samstag Abend gastierte der Ortsnachbar TSV Holzheim III in Strass.

Der Start in die Doppel gestaltete sich ausgelichen. Das Doppel 1 Hein/Haendel unterlag Leinfelder/Martin mit 1:3 während das Doppel 2 Nödler/Diemer einen 3:0 Erfolg über Kölle/Köhler verbuchte weshalb es mit 1:1 in die Einzel ging. Im vorderen Paarkreuz gingen beide Punkte an Holzheim. Micha Hein Unterlag hier Martin mit 1:3 und auch Dietmar Nödler verlor mit 0:3 durch Leinfelder. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Jens Haendel siegte mit 3:0 über Köhler während Maxi Diemer Kölle zum 3:0 Erfolg gratulieren musste. Auch um vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Micha Hein unterlag Leinfelder mit 0:3 und ein mental starker Dietmar Nödler konnte sich nach 0:2 Rückstand noch mit 3:2 über Martin durchsetzen. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte erneut geteilt. Jens Haendel verlor mit 1:3 gegen Kölle während Maxi Diemer einen 3:0 Erfolg über Köhler verbuchen konnte. Mit einem Doppelschlag beendete Holzheim die Partie. Jens Haendel unterlag hierbei Leinfelder mit 0:3 und auch Micha Hein verlor mit 0:3 gegen Kölle was die 4:8 Niederlage zur Folge hatte.

Die Strassr Vierte verbleibt damit auf Rang 4 in der Tabelle und kann am kommenden Wochenende die Saison im Spiel gegen Setzingen entspannt ausklingen lassen.

 

Doppel: Nödler/Diemer (1)

Einzel: Haendel (1), Nödler (1), Diemer (1)

 

 

 

Vorschau aufs Wochenende vom 05./06.04.2019

 

05.04.2019

SC Berg III - Jungen U12                         13:30 Uhr

Jungen U18 - TTC Senden-Höll II           14:00 Uhr

TSG Oberkirchberg II - FC Strass IIII     15:00 Uhr

TTC Setzingen III - FC Strass IV             16:00 Uhr

 

06.04.2019

FC Strass I - VFL Gerstetten                  11:00 Uhr

 

Fussball

 
Reserve - Spieltag
 

Spieltag: 30.03.201914:00 Uhr

 
SV Mähringen - FC Strass 4:1 (2:1)
 
Kader:
Basler, Kremer, Saal J., Kampen, Friedrich, Fellermaier, Schick, Saal N., Gümbel L., Meier, Alibegovic, Wiedenmann T., Gümbel S., Cimen M., Motsch
 
Torschützen:
Alibegovic

Tischtennis

 

Spieltag: 06.04.2019

 
KW 15 TT-Spielberichte

Spielbericht vom 06./07.04.2019

 

Erste Herrenmannschaft Meister der Landesklasse!!!!

FC Strass I  -  VFL Gerstetten  9:5

Am Sonntag Vormittag empfing man in heimischer Halle die Gäste vom VFL Gerstetten. Da der SSV Ulm II am Vortag eine Niederlage in Hofherrnweiler kassierte war die Mesiterschaft für die Erste bereits vor dem Spiel in trockenen Tüchern. Der Start in die Doppel verlief ungewohnt für die  Unseren da man dieses mal mit einem 1:2 Rückstand in die Doppel ging. Das Doppel 1 Schmöger/Aust siegte mit 3:1 über Wörner/Geiger, während Herbrich/Rameiser dem Doppel Böhler/Höfle mit 1:3, ebenso wie Kuball/Schmöger S. die ebenfalls Pusch/Härer zum 3:1 Sieg gratulieren mussten. Im vorderen Paarkreuz drehten die Strasser die Partie. Chris Schmöger konnte hier mit 3:2 gegen Wörner siegen und auch Manu Herbrich zeigte bei seinem 3:1 Erfolg über Böhler eine gute Leistung. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Flo Kuball siegte mit 3:1 gegen Pusch, während Padde Rameiser Höfle  mit 1:3 unterlag. Im hinteren Paarkreuz punktete Strass doppelt. Stefan Schmöger siegte souverän mit 3:0 über Härer und auch Timo Rodinger zeigte mit einem 3:0 gegen Geiger eine starke Leistung weshalb man mit einer 6:3 Führung in die zweite Einzelrunde ging. Im vorderen Paarkreuz wurde erneut doppelt gepunktet. Chris Schmöger war hier mit 3:1 über Böhler erfolgreich und auch Manu Herbrich gewann sein zweites Einzel souverän mit 3:0. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Punkte an Gerstetten. Flo Kuball unterlag trotz 2:0 Führung Höfle mit 2:3 und auch Padde Rameiser musste trotz guter Leistung Pusch zum 3:2 Erfolg gratulieren. Stefan Schmöger konnte anschließend durch ein 3:1 über Geiger die Partie zum 9:5 beenden und die damit einhergehenden Feierlichkeiten einläuten.

 

Doppel: Schmöger C./Aust (1)

Einzel: Schmöger C. (2), Herbrich (2), Kuball (1), Schmöger S. (2), Rodinger (1)

 

 

 

TSG Oberkirchberg II - FC Strass III     8:8

Am Samstag Nachmittag gastierte unsere Dritte beimm TSG Oberkirchberg II. Es entwickelte sich eine knappe und spannende Partie. Aus den Doppeln ging man mit einem 1:2 Rückstand hervor. Wurster/Schewe unterlagen Straub/Häußler mit 1:3 und auch Hartman/Ueck verloren mit 0:3 gegen Niessner/Ströbele. Hiller/Seitz konnten mit einem 3:2 Erfolg über Brack/Lutz den 0:3 Rückstand verhindern. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Mario Ueck musste Straub zum 3:0 Sieg gratulieren während Walter Hartmann mit 3:1 über Niessner siegte. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte ebenfalls geteilt. Pit Hiller siegte 3:0 gegen Häußler und Ralf Wurster musste sich mit 1:3 durch Ströbele geschlagen geben. Auch im hinteren Paarkreuz wurde die Punkteteilung traditionell weitergeführt. Flo Seitz unterlag hier Brack mit 0:3 was Chris Schewe mit einem starken 3:1 Erfolg gegen Lutz jedoch egalisierte. Im vorderen Paarkreuz konnten die Strasser die Partie drehen. Walter Hartmann konnte mit einem 3:1 über Straub seinen zweiten Einzelsieg realisieren und Mario Ueck brachte den FC mit einem starken 3:1 Erfolg gegen Niessner mit 6:5 in Führung. Im mittleren und hinteren Paarkreuz gingen die Mannschaften dann wieder zur Punkteteilung über. Ralf Wurster verlor durch Häußler mit 1:3 und ein glänzend aufgelegter Pit Hiller triumphierte mit einem 3:2 Sieg gegen Ströble auch in seinem zweiten Einzel. Chris Schewe konnte nachlegen und feierte einen 3;1 Sieg über Brack. Da FLo Seitz anschließend Lutz mit 1:3 unterlag mussten die Mannschaften in das entscheidende Schlussdoppel. Hier mussten sich Hartmann/Ueck nach fünf Sätzen knapp durch Straub/Häußler mit 2:3 geschlagen geben was die Punkteteilung zur Folge hatte.

 

Doppel: Hiller/Seitz (1)

Einzel: Hartmann (2), Ueck (1), Hiller (2), Schewe (2)

 

 

 

Setzingen III - FC Strass IV    8:4

In ihrem letzten Saisonspiel trat unsere Vierte zum Abschluss beim TTC Setzingen III an. Aus den Doppeln ging man mit einem 1:1 heraus. Das Doppel 1 Hein/Haendel siegte klar mit 3:0 gegen Meyer/Häge während Nödler/Diemer Meyer/Pudritz mit 0:3 unterlagen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Dietmar Nödler feierte hierbei einen 3:0 Erfolg über Meyer und Micha Hein musste Häge zum 3:0 Sieg gratulieren. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Punkte an Setzingen. Maxi Diemer verlor gegen Meyer mit 0:3 und auch Jens Haendel unterlag Pudritz mit 0:3. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Micha "Chuck" Hein spielte stark auf und war mit 3:0 über Meyer erfolgreich und Dietmar Nödler musste sich äußerste knapp trotz guter Vorstellung mit 2:3 durch Häge geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte erneut geteilt. Jens Haendel musste sich mit 1:3 durch Meyer geschlagen geben und Maxi Diemer zeigte eine gute Leistung was in einem 3:2 Sieg über Pudritz mündete. In den folgenden Partien mussten sich Micha Hein gegen Meyer D. und Jens Haendel gegen Meyer C. geschlagen geben, was die 8:4 Niederlage bedeutete.

 

Doppel: Hein/Haendel (1)

EInzel: Nödler (1), Hein (1), Diemer (1)

 

 

 

Vorschau auf Wochenende vom 13./14.04.2109

 

13.04.2019

TSV Weissenhorn - Jungen U18   14:00 Uhr

TSV Erbach I - FC Strass I              17:00 Uhr

 

FC Strass II - TSV Holzheim II        18:30 Uhr

Am Samstag Abend kommt es zum Showdown in der Bezirkslasse zwischen Strass und Holzheim. Der Sieger dieser Partie bleibt sicher in der Klasse und der Verlierer steigt ab. Über zahlreiche Unterstützung würde sich unsere Zweite freuen

 

 

14.04.2019

FC Strass III - TSF Ludwigsfeld III   10:00 Uhr

 

 

 

 

Fussball

 
1. Mannschaft - Spieltag
 

Spieltag: 07.04.201915:00 Uhr

 
VfB Schwarz-Rot Ulm - FC Strass 1:2 (1:2)
 
Kader:
Schick, Denzel, Moritz, Gümbel N., Baumann, Zeqiri (46. Ojo), Coskun (46. Vogt N.), Kampen (46. Schaaf), Celik, Alibegovic, Vogt C.
 
Torschützen:
0:1 Baumann (18.), 0:2 Celik (25., 11m)

Fussball

 
Reserve - Spieltag
 

Spieltag: 14.04.201913:00 Uhr

 
FC Strass - SV Eggingen 0:8 (0:5)
 
Kader:
Gloxin, Kremer, Schmid T., Fellermaier, Saal J., Kampen, Saal N., Schmid M., Friedrich, Petropolous, Meier, Gümbel S., Cimen M., Öztürk, Motsch
 

Fussball

 
1. Mannschaft - Spieltag
 

Spieltag: 14.04.201915:00 Uhr

 
FC Strass - SV Eggingen 0:3 (0:1)
 
Kader:
Stegmann, Denzel, Vogt, Gümbel N., Baumann, Zeqiri (78. Friedrich), Müller, Coskun, Schaaf, Alibegovic (88. rote Karte), Vogt
 

Fussball

 
1. Mannschaft - Spieltag
 

Spieltag: 28.04.201915:00 Uhr

 
KKS Croatia Ulm - FC Strass 6:1 (1:0)
 
Kader:
Basler, Denzel, Vogt N. (75. Saal N.), Moritz, Frei, Baumann, Zeqiri (65. Friedrich), Müller, Celik, Schaaf, Vogt C. (58. Schmid M.)
 
Torschützen:
1:0 – 4:0 (40., 50., 55., 60.), 4:1 Schaaf (70.), 5:1, 6:1 (79., 90.)

Beim Tabellenführer hielt man in der ersten Halbzeit gut dagegen, musste aber dennoch kurz vor der Halbzeit das 1:0 einstecken. Viel ärgerlicher war allerdings, dass man in der 2. Halbzeit trotz Überzahl nach einer gelb-roten Karte innerhalb von 15 Minuten das Spiel herschenkte, das 4:1 durch Daniel Schaaf war nur noch der Ehrentreffer.

Fussball

 
Reserve - Spieltag
 

Spieltag: 28.04.201913:00 Uhr

 
KKS Croatia Ulm - FC Strass 6:1 (1:1)
 
Kader:
Gloxin, Saal J., Fellermaier, Mader, Kremer, Wiedenmann T., Saal N., Schmid M., Schmid T., Fischer, Friedrich, Motsch, Lerch, Vervoortz, Öztürk
 
Torschützen:
0:1 Fischer (11.)

Fussball

 
1. Mannschaft - Spieltag
 

Spieltag: 05.05.201915:00 Uhr

 
FC Strass - PUCD Leoes de Ulm 2:0 (1:0)
 
Kader:
Basler, Denzel, Vogt N., Gümbel N., Frei, Baumann, Zeqiri (72. Schick), Müller, Coskun (26. Ojo), Kampen, Schaaf (58. Friedrich)
 
Torschützen:
1:0 Ojo (45.), 2:0 Müller (54.)

Das Spiel war leider den Tabellenplätzen entsprechend - kaum Spielfluss, viele Fehlpässe, nur wenige Torraumszenen. Passend dazu das 1:0 kurz vor der Halbzeit durch Confidence Ojo, bei dem sich drei Gäste mehr oder weniger gegenseitig auf den Füßen standen. Einziges Highlight hingegen war der sehenswerte Freistoß zum 2:0 durch Martin Müller, damit war das Spiel nach einer knappen Stunde eigentlich entschieden. Die Gäste gaben zwar noch nicht völlig auf, hatten aber auch nicht die MIttel, noch irgendwie Spannung in die Partie zu bringen.

Fussball

 
E-Jugend - Verbandsspiel
 

Spieltag: 03.05.2019

 
In der Meisterschaftsrunde läuft es nahezu optimal 2. Platz
 
Kader:
Paul, Leon, Julian, Luke, Marlon, Jonathan, Linus, Ben, Sinan, Korel, David
 

In der Meisterschaftsrunde läuft es für die E-Jugend nahezu optimal                                                        

3 Spiele – 3 Siege, Tabellenplatz 2

 

Spielerisch läuft es zwar nicht immer ganz so rund, aber die Einstellung stimmt und die 16 Tore in 3 Spielen müssen auch erst mal geschossen werden. Vor allem gegen das sehr starke Türkgücü Ulm zeigte das Team eine super Mannschaftleistung und konnte nach hartem Kampf 5:4 in einem sehr spannenden Spiel gewinnen.  Jetzt am Freitag kommt Wiblingen II zu Gast bevor wir am 17.5.19 beim ESC Ulm – dem momentan Tabellenführer – antreten. Die E-Jugend hat ihr spielerisches Potential noch lange nicht ausgeschöpft. Es muss nichts – aber es ist alles möglich. Weiter so Jungs…

Fussball

 
Reserve - Spieltag
 

Spieltag: 07.05.201918:30 Uhr

 
VfL Ulm/Neu-Ulm - FC Strass 2:4 (1:1)
 
Kader:
Steck, Vogt N., Kremer, Saal J., Gümbel N., Coskun, Friedrich, Fellermaier, Ojo, Kampen, Saal N., Baumann, Gümbel L., Motsch, Öztürk
 
Torschützen:
2x Ojo, Kampen, Saal N.

Fussball

 
1. Mannschaft - Spieltag
 

Spieltag: 09.05.201918:30 Uhr

 
VfL Ulm/Neu-Ulm - FC Strass 4:0 (1:0)
 
Kader:
Basler, Denzel, Vogt N. (57. Slav), Frei, Baumann (26. Friedrich, 53. Ojo), Schaaf, Müller, Zeqiri, Celik, Gümbel N. (84. Schick), Vogt C.
 

Wie schon vor zwei Wochen gegen Croatia hielt man gegen den Aufstiegskandidaten lange mit, letztlich reichte es dann aber doch auch zu nichts. Das 1:0 kassierte man kurz vor der Pause, die anderen 3 Tore in der Schlussviertelstunde.

Fussball

 
1. Mannschaft - Spieltag
 

Spieltag: 19.05.201915:00 Uhr

 
FC Strass - FKV Neu-Ulm 1:2 (1:0)
 
Kader:
Basler, Denzel, Vogt N. (35. Ojo), Gümbel N., Baumann, Schaaf, Müller, Zeqiri, Slav (65. Schmid M.), Frei (78. Alibegovic), Vogt C.
 
Torschützen:
Zeqiri (30.), 1:1, 1:2 (65., 80.)

Gegen den FKV lieferte man (mit) die beste Leistung der Saison ab, die 36 Punkte Unterschied aus der Tabelle waren nicht zu sehen. Man hielt dagegen, es war kein Einbahnstraßenfußball und so das 1:0 durch Shpend Zeqiri nach einer halben Stunde auch kein Zufallstreffer. Sebastian Basler hatte einen guten Tag im Tor, so dass die Führung lange hielt, man versäumte es allerdings, trotz mehrerer Gelegenheiten auf 2:0 zu erhöhen. Gegen Ende hin erhöhte der FKV den Druck und konnte einen verschlafenen Moment unserer Abwehr zum Ausgleich nutzen. Den Aufwind nutzen sie und drehten die Partie zehn Minuten vor Ende noch – schade, da war definitiv mehr für uns drin!

Fussball

 
1. Mannschaft - Spieltag
 

Spieltag: 26.05.201915:00 Uhr

 
VfL Bühl - FC Strass 2:1 (2:1)
 
Kader:
Basler, Baumann, Moritz (51. Ojo), Gümbel N. (74. Saal J.), Frei, Schaaf (65. Vogt N.), Müller, Zeqiri, Celik (57. Schmid M.), Kampen, Vogt C.
 
Torschützen:
0:1 Schaaf (9.), 1:1, 2:1 (30., 33.)

Fussball

 
Reserve - Spieltag
 

Spieltag: 26.05.201913:00 Uhr

 
VfL Bühl - FC Strass 3:2 (1:1)
 
Kader:
Vogg, Kremer, Karakuzu, Saal J., Wiedenmann T., Schmid M., Ojo, Meuler, Coskun, Saal N., Alibegovic, Brandner, Fellermaier, Petropoulos, Motsch, Öztürk
 
Torschützen:
Coskun, Saal J.

Fussball

 
Reserve - Spieltag
 

Spieltag: 26.05.201913:00 Uhr

 
VfL Bühl - FC Strass 3:2 (1:1)
 
Kader:
Vogg, Kremer, Karakuzu, Saal J., Wiedenmann T., Schmid M., Ojo, Meuler, Coskun, Saal N., Alibegovic, Brandner, Fellermaier, Petropoulos, Motsch, Öztürk
 
Torschützen:
Coskun, Saal J.

Fussball

 
1. Mannschaft - Spieltag
 

Spieltag: 01.09.201915:00 Uhr

 
FC Strass - FKV Neu-Ulm 2:5 (1:2)
 
Kader:
Lumpp, Trett, Müller, Moritz (25. Rukeci), Bilgin, Jäckel, Gümbel N., Baumann (60. Zeqiri), Denzel, Ruderer, Vogt (75. Rösch)
 
Torschützen:
0:1, 0:2 (10., 12.), 1:2 Ruderer (22.), 1:3, 1:4 (50., 55.), 2:4 Gümbel N. (71.), 2:5 (86.)

Nach der letzten Niederlage musste man heute gegen den FKV aus Offenhausen alles reinwerfen und abliefern. Was zu Beginn gut aussah, wurde in der 10. Minute mit dem 0:1 ins Wanken gebracht. Einige Köpfe fingen an zu hängen als kurz darauf in der 12. Minute das 0:2 für die Gäste fiel. Generell war man teils vogewild und unkoordiniert, vor allem bei Standards für die Gegner. Es wurde zu wenig auf dem Spielfeld miteinander geredet und die Konzentration war kurzzeitig nicht da. Dennoch spielte man einen teils guten und einfachen Fussball, teils ein wildes Wirr – Warr. In der 22. Minute verkürzte der FC Strass durch den Ex-FKV`ler Sebastian Ruderer auf 1:2. Sein Jubel hielt sich respektvoll in Grenzen über das Tor gegen seine ehemaligen Mitstreiter, jedoch machte er es dadurch wieder spannend und lies den Rest der Mannschaft wieder aufwachen. Kurz darauf in der 25. Minute wurde UNSER Luan Rukeci eingewecheslt, der ebenfalls einen kurzen Stop beim FKV machte und nun wieder daheim ist. Man wartete nun alles gegen den Favoriten des Spiels (auf dem Papier) auf, stand gut und war laufstark mit Zug zum Tor. Bis zur Halbzeit war das Spiel ausgeglichen und man merkte, dass die Strasser hier nicht verlieren wollten.

An dieser Stelle sei kurz gesagt, dass wir auf einen sehr wichtigen Spieler in diesem Spiel verzichten musste, da unser Manuel Frei seinen Junggesellenabschied feierte.
Wir wünschen dir Manuel und deiner Zukünfitgen alles alles Gute für die Zukunft.

So zurück zum Spiel.
Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Als man in die motiverten Gesichter unserer Elf schaute, hoffte man auf ein weiterhin starkes Spiel und darauf, dass hier noch ein paar Tore zu unseren Gunsten fallen. Leider war es der FKV der dominierte und ein zu einfaches Spiel hatte. Kein Druck, kein richtiger Zweikampf und nur halbherzig gegen den Mann von Seiten der Strasser, so dass es nicht verwunderlich war, das es in der 50. Minute das 1:3 hagelt. Man versuchte zwar dagegen zu halten, allerdings war man immernoch unkonzentriert bzw. unkoordiniert. So auch in der 55. Minute als ein  Bällchen in Richtung eigenes Tor fliegt und sich Tormann Oliver Lumpp auf den Weg zum Ball macht. Ein Missverständniss führte dazu, das Captain Mülli den Ball zum Torwart köpfen möchte, jedoch über ihn köpft und der Ball ins Tor kullert... 1:4 also. Wie fast schon üblich wurde dann, zu spät, in den letzten 20 Minuten der Kampfgeist aktiviert und auch wieder Fussball gespielt. Einige schöne Kombinationen, gute Körpersprache, aggressiver an den Ball wie auch gegen den Mann und es wurde miteinander geredet und man koordinierte sich. In der 71. Minute gab es einen Freistoß, den Sebastian Ruderer aus 25 Metern flach unter der Mauer durch ballert und durch die Beine des Keepers. Ob der Ball dann schon drin war, oder ob es unser Nils Gümbel war, der schnell reagierte, den Ball die paar Zentimeter noch hineinbeförderte bleibt bis zum Verfassen dieses Artikels ungeklärt.
Nun hofften auch die Zuschauer das es vielleicht noch klappen könnte das Spiel zu drehen. Die Mannschaft lies es zunächst auch so aussehen und kämpfte. Ohne sich selbst zu belohnen für gute Spielzüge kassierte man dann leider in der 86. Minute noch das 2:5, was auch der Endstand war im Spiel gegen den FKV aus Offenhausen.

Fazit zum Spiel der Ersten:
Jungs jetzt reist euch mal am Riemen und spielt Fussball!

 

Fussball

 
Reserve - Spieltag
 

Spieltag: 01.09.201913:00 Uhr

 
FC Strass - FKV Neu-Ulm 7:1 (2:1)
 
Kader:
Vogg, Alali, Rösch, Coskun, Kremer, Schmid, Rauschmaier, Schick, Zeqiri, Vogt, Lichtblau, Wiedenmann, Karakuzu, Alibegovic, Öztürk
 
Torschützen:
4x Alibegovic, Zeqiri, Öztürk, Alali

Motiviert und zielführend startete unsere Reserve in das Spiel und wies von Anfang an den FKV in die Schranken. In den Anfangsminuten wackelte man ein klein wenig, was aber als Mannschaft sofort korrigiert wurde und mit dem 1:0 in der 20. Minute von unserem Shpend mit dem Führungstreffer unterschrieben wurde. Wie aber bei uns Strassern mittlerweile schon fast Tradition, wurde in der 26. Minute der Ausgleich geschossen. Wobei das Ding wohl eher eine missglückte Flanke war und unser Torwart Vogt dann doch ein paar Zentimeter zu klein war. Nach einem Doppelwechsel in der 28. Minute standen nun Timo Wiedenmann und Damir Alibegovic auf dem Platz. Das Unentschieden war allen viel zu wenig beim FC und es wurde gekämpft, schlau gespielt, einfach gespielt und immer wieder der Abschluss gesucht. Man sah ein freche und gut gelaunte Mannschaft, die von Damir kurz vor der Halbzeit mit dem 2:1 in die Kabine geleitet wurde. Gut gelaunt und kampfbereit wirkte unsere Reserve als sie wieder auf dem Platz stand. Nach dem es etwas ruppiger wurde, was unsere Jungs nicht störte, weitete unser Damir in der 55. Minute den Abstand aus, erzielte das 3:1 und eröffnet das Torfestival. Dank des Einsatzes der gesamten Mannschaft erzielte Damir auch noch das 4:1 in der 59. Minute. Keiner auf dem Platz ruhte sich aus oder zeigte Anzeichen von Schwäche. Ganz im Gegenteil! Jeder Ballbesitz, Konterversuch und Abschlussversuch der FKV`ler wurde sofort unterbunden. Jeder für jeden war das Motto des Spieltages und daran hielt man sich. In der 78. Minute traf Damir Alibegoviczum vierten Mal und erhöhte auf 5:1! Und wie sagt man so schön: Wenn es passt, dann passt es. Und es passte auch in der 86. Minute, als unser Cedric Schick das Ding zum 6:1 einnetzt. Der FKV gab zwar nicht auf, hatte aber auch keine Chance gegen die immernoch motivierten und starken Strasser. In der 88. Minute stand Cedric allein vor dem Tor, überlies jedoch unserem Neuzugang Mo vom VFL Bühl die Chance, der zum 7:1 und damit auch zum Ende des Torfesivals traf.

Archiv 2019

Meldungen und Berichte von 2019